Singkreis

Der Singkreis Welschnofen

Singkreis neu
Wo man singet,
laß dich ruhig nieder;
Ohne Furcht,
was man im Lande glaubt;
Wo man singet,
wird kein Mensch beraubt;
Bösewichter haben keine Lieder.
Johann Gottfried Seume


Der Singkreis Welschnofen wurde am 28. Jänner 1975 mit dem Ziel der Pflege weltlicher und kirchlicher Chormusik gegründet. Er ist Mitglied des "Südtiroler Chorverbandes" und gehört auch dem "Verbande der Kirchenchöre Südtirols" an.

Dem Singkreis Welschnofen ist es ein großes Anliegen, neben der musikalischen Gestaltung der Festtage, alle Beerdigungen im Dorf zu umrahmen. Sandra Kafmann hat sich dankenswerterweise bereit erklärt, dazu die Leitung zu übernehmen.

Der Singkreis Welschnofen zählt zur Zeit 30 Sängerinnen und Sänger und zwei Chorleiter.
Vier der derzeitigen Mitglieder zählen noch zu den Gründungsmitgliedern.

Der Singkreis Welschnofen ist eine gemischte Singgruppe und setzt sich aus 19 Frauen und 11 Männern zusammen. Die Aufteilung der einzelnen Stimmlagen ist folgende:

  • Sopran: Maria Gall, Julia Kohler, Margot Obkircher, Agatha Pardeller, Ilse Pardeller, Monika Tschager, Christine Gummerer, Dagmar Erschbaumer, Heidi Kaufmann, Emöke Szecseny. (= 10 Personen)
  • Alt: Barbara Erschbaumer, Theresia Kafmann, Martha Kaufmann, Elisabeth Pardeller, Helga Pardeller, Margit Putzer, Evi Schrott, Christine Neulichedl, Silke Rueß ( = 9 Personen)
  • Tenor: Luis Kafmann, Hans Kaufmann, Josef Kaufmann, Hubert Rechenmacher, Hans Tschager, Arnold Simmerle ( = 6 Personen)
  • Bass: Reinhold Kaufmann, Franz Kompatscher, Franz Pichler, Albin Tschager, Roberto Munaretto ( = 5 Personen)
  • Chorleiter: Ulrich Welsch und Sandra Kafmann


Der Ausschuss besteht aus 5 Personen und den Chorleitern und setzt sich wie folgt zusammen:

Singkreis 2015 Singkreis15

  • Obfrau: Christine Kob Gummerer
  • Vizeobfrau: Julia Profanter Kohler
  • Chorleiter: Ulrich Welsch
  • Chorleiter bei Beerdigungen: Sandra Kafmann
  • Schriftführerin: Martha Pattis Kaufmann
  • Kassierin: Elisabeth Gasser Pardeller
  • Beirat und Zuständige für Pressearbeit: Margot Pichler Obkircher


Kontakt:
Obfrau
Christine Kob Gummerer
Karerseestraße 84
39056 Welschnofen
Telefon 0471 613041

Allen Mitgliedern des Singkreises ein großes Dankeschön!
Ein besonderer Dank gilt auch den ausgetretenen Sängern und Sängerinnen für ihren jahrelangen Fleiß und ihren Einsatz!

 

40 Jahre Singkreis Welschnofen

Am 08. Dezember feierte der Singkreis Welschnofen sein 40-jähriges Bestehen.

2Singkreis 2015
Beim Festgottesdienst in der Pfarrkirche zu den hll. Ingenuin und Albuin sang der Chor in Begleitung einer Rhytmusgruppe die Messe von Gerhard Schacherl.
Seelsorger Remigius Weissteiner dankte den Sängerinnen und Sängern
für ihren Einsatz in der Kirche:
"Euer Gesang ist nicht nur musikalische Umrahmung der Gottesdienste, sondern auch das Weitertragen der kirchlichen Literatur".

Bei der anschließenden Feier durfte der Bezirksobmann des Südtiroler Chorverbandes,
Josef Vieider, 4 Urkunden für 40 Jahre an:

IMG 0522
Hubert Rechenmacher, Helga Zucchelli Pardeller, Theresia Schroffenegger Kafmann
und Luis Kafmann

verleihen. Alle vier sind seit der Gründung dem Singkreis treu geblieben.

Luis Kafmann war zudem von 1975 bis 2006 Chorleiter des Singkreises und  bis heute leitete er den "Beerdigungschor" bei jedem Begräbnis im Ort.

Ihm gilt ein besonders großer Dank!

Von 2006 bis 2009 leitete Michael Simmerle den Singkreis und seitdem hält Ulrich Welsch die musikalischen Zügel in der Hand.

Auch beim Amt des Obmannes gab es immer wieder Wechsel:
Gründungspräsident Albert Pardeller stand dem Chor 3 Jahre als Obmann vor.
Ihm folgten Konrad Welscher (3 Jahre), Siegfried Seehauser (6 Jahre),
Josef Kaufmann (18 Jahre) und Albin Tschager (9 Jahre).
Seit Frühjahr 2015 steht erstmals eine Frau an der Spitze des Vereins,
Frau Christine Kob Gummerer.
Diese dankte den Chorleitern und Mitgliedern des Singkreises für ihren Einsatz das ganze Jahr über und meinte treffend:

"Das Singen gibt uns mehr, als es von uns abverlangt."

 

Singen ist Musik für die Seele

Aus der Chronik:

Aus der Stiftungsurkunde von 1374 scheint erstmals die Verpflichtung zur Abhaltung von gesungenen ämtern in der Filialkirche zu Welschnofen auf.
Die erste Orgel gab es vermutlich nach dem Kirchenneubau von 1827/28.
Ab 1877 übernahm der jeweilige Lehrer die Organistenstelle,

Kirchenchor
dabei ist Herr Alois Fischnaller besonders hervorzuheben, der dieses Amt ab 1904 über fünfzig Jahre versah. Auf dem Bild der Kirchenchor bei der 50-Jahr-Feier.
(aus dem Buch "Welschnofen-Von der alten Zeit" von Franz Kohler).

 

Erstmals Obfrau im Singkreis Welschnofen

Vor 40 Jahren wurde der Singkreis Welschnofen gegründet und erstmals in seiner Geschichte übernimmt eine Frau die Spitze im Verein.


Einstimmig wurde im April 2015 Frau Christine Kob Gummerer zur neuen Obfrau gewählt.
Somit löst sie nach 9 Jahren Albin Tschager ab, der auch schon vor seiner Obmannschaft 9 Jahre im Ausschuß mitgearbeitet hatte.
Ein herzliches Dankeschön an ihn für seinen bisherigen, großartigen Einsatz für den Singkreis und an Christine, dass sie dieses Amt für die nächsten 3 Jahre übernimmt.

  • Auch der Ausschuß wurde neu gewählt bzw. wiederbestätigt:
    Julia Profanter Kohler - Vizeobfrau
    Marta Pattis Kaufmann - Schriftführerin
    Elisabeth Gasser Pardeller - Kassierin
    Margot Pichler Obkircher - Beirat und Zuständige für die Pressearbeit

Barbara Erschbaumer stellte sich nicht mehr der Wahl, auch ihr gilt ein großes Vergelt's Gott für Ihre Mitarbeit im Chor in den letzten 3 Jahren.

Ein kurzer Rückblick auf das Jahr 2014, das im ersten Halbjahr noch von Veranstaltungen im Rahmen "Musik hoch 3" geprägt war.
Wir haben an 3 Samstagen im Mai eine Notenlehre unter Welsch Ulrich organisiert, natürlich waren wir auch beim "Singen unterm Sternenhimmel" in der Porphyrschlucht im Eggental dabei.
Zusammen mit dem MGV Welschnofen und dem Kirchenchor Deutschnofen haben wir eine Gemeinschaftsmesse an Pfingsten in Deutschnofen und Welschnofen bei den Gottesdiensten gesungen.
Weiters durften wir im März 2014 in Steinegg eine Messfeier musikalisch umrahmen, sowie den 75. Geburtstag von unserem Chorleiter Luis Kafmann festlich mitgestalten.

Am 12. und 13. Juli war unser Sommerfest und auch dieses mal haben wir am Samstag und Sonntag zwischen Bierzapfen und "Giggerausteilen" ein kleines Konzert aufgeführt.

Auch beim bunten Abend im September konnten wir den Gästen ein paar schöne Tirolerlieder vortragen.

Insgesamt hatten wir im letzten Jahr 13 Aufführungen und 4 außerordentliche Messgestaltungen.
Wir haben bei 14 Beerdigungen zusammen mit den fleißigen Sängern des "Beerdigungschores" unter der Leitung von Luis Kafmann die Meßfeiern umrahmt.
Ihm und allen, die immer wieder bereit sind mitzusingen ein großes Dankeschön.

Das Neujahrssingen hatte sich auf Grund einer Beerdigung auf den 01.01 konzentriert. Wir sind allen Gönnern immer sehr, sehr dankbar für die finanzielle Unterstützung, die wir sehr notwendig haben.

In 21 Teilproben und 42 Gesamtproben haben wir "Neues" erlernt und "Altes" feingeschliffen und vertieft. Durch sein musikalisches Können macht Ulrich jedes Lied zu etwas Besonderem.

Am 31.12.14 zählt der Singkreis Welschnofen 33 aktive Chormitglieder.
Davon sind 2 Neuzugänge und zwar Rueß Silke aus Deutschofen und ihr Mann Munaretto Roberto, der nach einem sehr schweren Unfall im November leider immer noch nicht zu Hause ist.
Wir wünschen ihm, Silke und den 2 Kindern weiterhin viel Kraft und Zuversicht!

An unserem Festtag, am 08. Dezember, durfte Albin unsere geschätzte Vizeobfrau Julia für 10 Jahre Mitgliedschaft im Chor ehren.
Für's laufende Jahr stehen wieder viele Meßveranstaltungen und außerkirchliche Auftritte auf dem Plan und wir werden weiterhin wieder unser Bestes geben zu unserer Freude und zur Freude der singbegeisterten Welschnofner Bevölkerung!

Wir würden uns freuen, männliche Chormitglieder in unserem Singkreis aufnehmen zu dürfen. Wir laden sie ganz unverbindlich ein, an einem unserer Singproben teilzunehmen (Singprobe an jedem Mittwoch von 20 bis 22 Uhr, Notenkenntnis nicht erforderlich, doch Freude am Singen).

 

Kulturausflug des Singkreises

Kulturausflug singkreis
Unser diesjähriger Kulturausflug hat uns auf Einladung von Thaler Markus und seiner Familie nach Inzing in Nordtirol geführt.
In der wunderschönen, barocken Wallfahrts- und Pfarrkirche von Inzing durften wir die hl. Messe musikalisch umrahmen. Nach einer gemütlichen Wanderung durchs herbstliche Inntal und einem köstlichen Mittagessen haben wir uns in Innsbruck das imposante Riesenrundgemälde von Tirol angeschaut.
Nach einem schönen und eindrucksvollen Tag haben wir uns anschließend auf den Heimweg gemacht.